Feierstunde der Feuerwehren

Am Donnerstag, dem 05.12.2019, hatte Bürgermeister Kölsch zu ehrende Feuerwehrangehörige der Verbandsgemeinde Hauenstein zu einer Feierstunde in den Sitzungssaal des Rathauses eingeladen.

Dieser Tag war auch gleichzeitig der Internationale Tag des Ehrenamtes.

 

Bürgermeister Kölsch überbrachte die Grüße des Verbandsgemeinderates und der politischen Gremien und führte aus, dass alle, also auch er persönlich, der Verbandsgemeinderat, die Gemeinderäte der Ortsgemeinden und die gesamte Bürgerschaft der Verbandsgemeinde Hauenstein die freiwillige, ehrenamtliche Arbeit der aktiven Feuerwehrleute sehr schätzen.

Er bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen. Sie sind pausenlos einsatzbereit, um im Notfall alles stehen und liegen zu lassen, damit anderen geholfen werden kann - Sie sind da, um zu helfen und zu retten und bilden ein sehr gutes Team.

Das schlägt sich auch darin nieder, dass wir unsere Feuerwehren so ausstatten, um Bürgerinnen und Bürger jederzeit vor Gefahren zu schützen, sowohl im Brandfalle als auch bei technischer Hilfe sowie bei sonstigen Rettungseinsätzen (Suche vermisster Personen, Bergung verletzter Wanderer oder Kletterer usw.). Deshalb ist es völlig unverständlich, wenn ehrenamtliche und hauptamtliche Rettungskräfte jeglicher Art im Einsatz respektlos angefeindet und beleidigt oder gar angegriffen werden. Die gesamte Gesellschaft ist aufgerufen, diesen Auswüchsen entgegenzuwirken. Man bedenke, jeder könnte der nächste sein, der Hilfe benötigt.

Damit die Feuerwehren ihre Aufgaben schnell und effektiv erfüllen und den gewünschten Erfolg erzielen können, brauchen sie neben der richtigen Einsatzstruktur auch modernstes technisches Equipment. Natürlich ist moderne Feuerwehrtechnik auch ziemlich kostspielig. Die politisch Verantwortlichen sind gerne bereit, die dafür notwendigen Mittel bereit zu stellen. Das beginnt bei den Fahrzeugen über die Feuerwehrhäuser bis hin zur persönlichen Ausstattung.

So wurden im Zeitraum 2017 bis heute im Bereich der investiven und laufenden Aufwendungen ca. 940.000,00 Euro für den Brandschutz aufgewendet. Nach aktuellem Stand werden voraussichtlich im Januar 2020 das neue Mehrzweckfahrzeug 3 bei der Feuerwehr Hauenstein und ein Kleinlöschfahrzeug bei der Feuerwehr Schwanheim ausgeliefert. Gut angelegtes Geld für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger und für andere Mitmenschen, die der Hilfe der Feuerwehren bedürfen.

Mit großem Engagement und Erfolg wird auch die Nachwuchsförderung betrieben. Eine unabdingbare Voraussetzung für den künftigen aktiven Dienst in der Feuerwehr. Hier gilt ebenfalls, nur durch das ehrenamtliche Engagement der erfahrenen Feuerwehrleute lässt sich die Nachwuchsarbeit verwirklichen.

Der gesetzliche Auftrag, Bürgerinnen und Bürger vor Gefahren zu schützen, kann im Brand- und Katastrophenfall nur durch ein Netzwerk zwischen einzelnen Sicherheitspartnern auf den verschiedenen Verwaltungs- und Einsatzebenen erfolgreich erfüllt werden. Die Feuerwehren nehmen in diesem Netzwerk wegen ihrer örtlichen Einbindung in die Ortsgemeinden und der damit einhergehenden flächendeckenden Präsenz eine wichtige Funktion wahr. Als Sicherheitspartner sind insbesondere das THW, die Sanitätsorganisationen, der Rettungsdienst, die Polizei des Landes und des Bundes zu nennen.

Bürgermeister Kölsch sprach die Hoffnung und den Wunsch aus, dass dieses Zusammenspiel im Ernstfall funktioniert. Stellen wir uns den gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen, finanziellen und demografischen Wandlungsprozessen, um diese freiwillige Aufgabe auch in Zukunft erfüllen zu können.

Wehrleiter Johannes Seibel richtete ebenfalls Grußworte an die anwesenden Feuerwehrangehörigen, verbunden mit seinem Dank.

Im Rahmen der Feierstunde fanden noch ausstehende Ehrungen, Beförderungen, Ernennungen und Verpflichtungen statt.

Verpflichtung und Ernennung:

Alexander Boldt, David Neumann, Sören Zimmerle

Entpflichtung als Jugendfeuerwehrwart:

Yvonne Göller

Entpflichtung als Gerätewart:

Peter Rosenbaum

Entpflichtung als Wehrführer:

Helmut Disque

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann/frau:

Fabian Wegmann, Marisa Steigner, Johannes Grimm, Simon Kerner

Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:

Simon Cuntz, Gregor Braun

Beförderung zum Hauptlöschmeister:

Bernd Öhl

Beförderung zum Brandmeister:

Kevin Stöbener, Dustin Steigner

Beförderung zum Oberbrandmeister:

Stefan Pecher, Martin Kämmerer

Bestellung zum Gruppenführer:

Kevin Stöbener, Daniel Bock, Dustin Steigner

Bestellung zum Zugführer:

Thomas Wüst, Martin Kämmerer

Bestellung zum Jugendfeuerwehrwart:

Marius Theiss

Ehrungen (10 Jahre):

Kevin Stöbener, Fabian Wegmann, Yvonne Göller, Florian Weishaar, Max Hochdörfer, Daniel Palm, Marisa Steigner

Veranstaltungen 

Kontakt

Verbandsgemeinde Hauenstein
Schulstraße 4
76846 Hauenstein 

Telefon: 06392 9150
Telefax: 06392 915-160
poststelle@hauenstein.rlp.de

Nehmen sie HIER Kontakt mit uns auf!

Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Prospektbestellung

Wander- und Radwander- Tourenplaner