Kampagne „FrauenStärken-Westpfalz“ informiert mit Minijobbroschüre

Interessierte können ab sofort die neu aufgelegte Broschüre Der Minijob- da ist mehr für Sie drin! bei der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Südwestpfalz anfordern oder abholen.

 

Zudem ist sie in den Verwaltungen der Verbandsgemeinden ausgelegt und auf der Webseite www.frauenStärken-westpfalz.de einzusehen. Aktualisiert wurde der allgemeine Teil der Broschüre durch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten. Von den Kolleginnen der Westpfalz wurden die wichtigen Kontaktstellen in den jeweiligen Landkreisen ergänzt. Minijobs erscheinen besonders Frauen sehr attraktiv. Dabei bedenken sie oft nicht die Langzeitfolgen dieser Beschäftigungsart. Daher kann ihnen die neuaufgelegte Minijobbroschüre eine wichtige Informationsquelle sein. Beispielsweise zeigt eine Berechnung auf, dass Minijobber nach zehn Jahren bei einem Verdienst von 450 Euro nach heutigem Stand eine monatliche Altersrente von gerade mal 45 Euro brutto erzielen. Frauenaltersarmut ist so vorprogrammiert. Auch die oftmals unbekannten Rechte und Ansprüche in einem solchen Arbeitsverhältnis wie Urlaubsanspruch oder Lohnfortzahlung bei Krankheit sind in der Broschüre thematisiert. Die Gleichstellungsbeauftragten der Westpfalz wollen den Frauen diese hilfreiche Broschüre an die Hand geben, um sie besser zu informieren und zu ermutigen, ihre Rechte auch einzufordern.

Kontaktadresse: Gleichstellungsbeauftragte Susanne Morsch, Tel.: 06331/809 278 oder s.morsch@lksuedwestpfalz.de

Veranstaltungen 

Kontakt

Verbandsgemeinde Hauenstein
Schulstraße 4
76846 Hauenstein 

Telefon: 06392 9150
Telefax: 06392 915-160
poststelle@hauenstein.rlp.de

Nehmen sie HIER Kontakt mit uns auf!

Öffnungszeiten
Montag - Freitag:
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Prospektbestellung

Wander- und Radwander- Tourenplaner